Die Pelletheizung - das moderne Heizen

Die Pelletheizung ist das moderne Heizen mit Holz. Die Preise für Erdöl und Erdgas sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen, während die Preise für Holzpelletsnahezu konstant geblieben sind. Diese Pellets werden aus Sägemehl und Holzspänenhergestellt. Dazu wird das Material getrocknet und dann unter einem sehr hohen Druck zu verschlingen verarbeitet.

Durch die geringere Dichte und den dadurch geringeren Energiegehalt, wird bei der Lagerung von Pelletssogar dreimal soviel Lagerfläche benötigt wie bei der Lagerung von Heizöl. Allerdings ist die Lagerung von Heizöl weitaus aufwändiger als die Lagerung von Pellets. Pellets werden meist in größeren Mengen angeliefert. Unter Druck dann in den Lagerraum einen geblasen.

Hierbei sollte man bei der Planung des Lagerraums darauf achten, dass der Lagerraum so ist, dass man nur einmal jährlich Material anliefern lassen muss. Bei der Pelletheizungunterscheidet man zwischen Einzelöfen und Zentralheizöfen. Einzelöfen sind für die Beheizung von einzelnen Räumen gedacht und werden ähnlich wie ein Kaminofen in einem Wohnraum aufgestellt. Dieser Heizungsartweiß dann eine Leistung von bis zu elf KW die Ofen aus.

Dabei wird das Brennmaterial automatisch von dem Lagerraum in den Ofen beschickt. Aller Dings muss man die zu wissen, dass der Vorratsraum durch den Menschen nachgefüllt werden muss. Dafür gibt es noch keine Lösung, um diesen Vorgang zu 100 % zu automatisieren. Da Pelletsaber nicht schmutzig sind, ist dieses eine leichte saubere Arbeit.

 
 
|